Erneuerbare Energien gehört die Zukunft: Strom mit Sonne, Wind und Wasser erzeugen

Die Stromerzeugung in Deutschland befindet sich in Mitten eines grundlegenden Wandels. Mit dem Beschluss zum Atomausstieg und dem verstärkten Ausbau von erneuerbaren Energien liegt die Bundesrepublik klar auf der Überholspur. Insbesondere das Interesse einer emissionsfreien Stromerzeugung durch den Einsatz von Wasserkraft, Bioenergie, Windenergie und Sonnenenergie hält enormes Potential für eine flächendeckende Stromversorgung aller Haushalte bereit. Das Bundesumweltministerium geht einer Studie zu folge davon aus, dass bis zum Jahr 2020 die erneuerbaren Energien einen Anteil von 30 % oder mehr an der Stromversorgung erreichen.

Jetzt in erneuerbare Energien investieren

Bei der Energiewende zählt Deutschland zu den Vorreitern. Diese Stellung wird zudem durch den geplanten Atomausstieg nochmals untermauert. Experten sehen den Markt für Energie aus Wasser, Wind und Sonne noch lange nicht erschöpft und für noch weiter Ausbaufähig, auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Schon heute wird mehr in Solar- und Windanlagen investiert als in fossile und atomare Kraftwerke. Mit der Energiegewinnung aus Sonne und Wind steht man außerdem auf der sicheren und umweltfreundlicheren Seite. Es muss nicht mit Unfällen und radioaktiven Abfällen wie bei der Kernkraft gerechnet werden, der Schadstoffausstoß wird reduziert und die Ausbeutung von fossilen Energieträgern wie Öl, Gas und Kohle kann eingestellt werden.

Die Mehrheit der Bundesbürger sieht die Vorteile aus der Energiegewinnung durch Windenergie, Solarenergie und Co. genauso und steht neuesten Umfragen zu Folge hinter der deutschen Energiewende. Als Hauptgrund wird dabei der Klimaschutz angegeben, doch auch die Möglichkeit an einer Eigenstromversorgung durch Solar- und Windanlagen und einer Stromversorgung unabhängig von fossilen Energien spielen für viele Menschen dabei eine ebenso wichtige Rolle.

Mit moderner Technik Energie sparen

Der Einsatz von erneuerbaren Energien beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Energieversorgung des Eigenheims. Auch bei alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Handy, Tablet oder Laptop kann man sich die moderne Technik und den Einfallsreichtum vieler Hersteller zu Nutze machen und so zum Beispiel beim Aufladen von Akkus Energie sparen. Eine Auswahl an praktischen Produkten die dabei helfen findet man auf http://www.gruenspar.de/solar-produkte/solar-ladegeraete.html.

Zu den größten modernen Energiefressern zählen ganz sicherlich Smartphones. Ohne dass es der Nutzer merkt, laufen unzählige Funktionen und Anwendungen im Hintergrund, die den Akku schnell leer machen. Viele Handybesitzer fragen sich daher, wie man die Laufzeit des Handys optimieren kann. Zum einen kann man dem Problem entgegenwirken, in dem laufende Apps geschlossen werden oder man sogar kostenlose Anwendungen in Anspruch nimmt, die beim Strom sparen helfen. Ist der Akku dann trotzdem mal leer und muss wieder aufgeladen werden, kann man sich an der kostenlose Sonnenenergie bedienen und den Handy-Akku mit einem Solar Ladegerät aufladen. Dies lässt sich ebenso bei anderen Geräten wie Laptop oder MP3 Player durchführen.

Sonnen- und Windenergie für zu Hause nutzen

Die Zukunft gehört der grünen Energie. Entscheidend für den dauerhaften Erfolg ist eine bewusste Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der umweltfreundlichen Energiegewinnung durch Sonne, Wind und Wasser. Unschlagbare Argumente für die Öko-Methode sind die unbegrenzt vorhandenen und kostenlosen Energiequellen. Und gerade für Eigenheimbesitzer und Wohnungseigentümer erweist sich die Investition in Solar- und Windkraft und Windkraft als äußerst lukrativ. Besonders wenn es sich dabei um Koppelmodelle dieser beiden natürlichen Energieerzeuger handelt. Mit einer Solaranlage, wie man sie zum Beispiel auf dem Hausdach installieren kann, wird die kostenfreie Sonnenenergie in eine brauchbare Energieform umgewandelt. Als Nachteil könnten sich hierbei natürlich sonnenlose Tage und die Nacht erweisen. Gegebenenfalls wird nicht ausreichend Energiemenge produziert, um den Energiebedarf zu decken.

Auch eine Windkraftanlage hat ihre Kehrseiten und so besteht auch hier die Möglichkeit, dass der Energiebedarf größer ist als die tatsächlich hergestellte Energie. Eine Lösung für dieses Problem ist eine Hybridanlage sein. Die Kombination von Solarenergie und Windenergie in Form einer Solar-Wind-Anlage erlaubt es Eigenheimbesitzern den Energiefehlbetrag der einen Methode mit der anderen auszugleichen und dazu die Gesamtstromleistung verbessern. Sollte es dann zu einer Übermenge an erzeugten Strom durch die Solar-Windkraftanlage kommen kann man diesen genauso wie beispielsweise bei einer reinen Solarkraftanlage ebenfalls ins öffentliche Netz einspeisen und noch etwas dazu verdienen.

Anzeigen

Solarenergie

Windenergie

Über diese Seite

Zusammenfassung

Die Zukunft gehört der grünen Energie. Der Einsatz von erneuerbaren Energien beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Energieversorgung des Eigenheims.

Stichwörter

Solarenergie Hersteller, Photovoltaikanlage, Sonnenenergie Photovoltaik, Solarenergie Photovoltaik, Solarenergie Solarthermie, Solarenergie Strom, Solarenergie Stromerzeugung, Solarthermie, Photovoltaik, Solartechnik