Wärmeerzeugung über Solarenergie - Heizenergie erzeugen durch Sonnenkollektoren

Der Mensch kann sich die Energie der Sonnenstrahlung nutzbar machen, um Wärmeenergie zu gewinnen, die für das Beheizen von Gebäuden oder Brauchwasser genutzt werden kann.

Prinzipiell wird hierfür die Energie der Sonnenstrahlung mittels Absorbern (Kollektoren) gebündelt und somit ein fluides Wärmeträgermedium (zum Beispiel: Wasser) erhitzt.

In der Praxis wird dieses Prinzip beispielsweise wie folgt umgesetzt:

Zum Beheizen von Wasser in Schwimmbädern

Wenn man die Energie der Sonnenstrahlung zum Beheizen von Schwimmbadwasser nutzen möchte, dann lässt sich dieses realisieren, indem man sogenannte Schwimmbad- absorber einsetzt.

Solche Schwimmbadabsorber sind einfache zu Matten gebündelte strahlungsabsorbierende Kunststoffleitungen, die zumeist auf Dachflächen der Sonnenstrahlung ausgesetzt werden und durch die das Schwimmbadwasser geleitet wird.

Das Wasser kann auf diese Weise zumeist auf 25 bis 35 Grad Celsius erwärmt werden, was für die Nutzung in einem Schwimmbad natürlich ausreichend ist.

Eine Schwimmbadheizung ist also relativ einfach aufgebaut und somit auch recht kostengünstig. Aus diesem Grunde finden solche Absorber auch eine immer größere Verwendung vor allem in deutschen Freibädern.

Zum Beheizen von Gebäuden oder zur Bereitstellung von Brauchwasser

Will man die Sonnenenergie zum Beheizen von Gebäuden nutzen, müssen etwas effektivere Absorber eingesetzt werden, da hierfür höhere Temperaturen des Wärmeträgermediums notwendig sind, als bei der Verwendung in Schwimmbädern.

Hier kommen zumeist sogenannte Flach- oder Röhrenkollektoren zum Einsatz, welche die Sonnenenergie effektiv in Wärmeenergie umwandeln können, dafür leider auch aufwendiger in der Herstellung und somit natürlich auch kostenintensiver sind.

Diese Kollektoren werden zumeist ebenfalls auf Dachflächen montiert.

Im Betrieb wird das Wärmeträgermedium durch die Kollektoren geleitet, hierbei erhitzt und über Rohrleitungen ins Gebäudeinnere geleitet.

Dort wird das Wärmeträgermedium entweder direkt genutzt oder es wird mittels eines Wärmetauschsystems wie Wasser erhitzt, welches dann in einen Warmwasserspeicher verbracht wird. Genutzt wird das erhitzte Wasser letztlich entweder:

  • um die Heizungsanlage eines Gebäudes zu betreiben und / oder
  • als Brauchwasser zum Duschen oder Baden.

Auch in sonnenarmen Ländern, wie Deutschland, kann man durch den Einsatz von Sonnenkollektoren einen großen Teil der benötigten Heizenergie eines Gebäudes einsparen.

Deshalb kann es für die Eigentümer von Immobilien durchaus lohnend sein, entsprechende Investitionen zu tätigen, da sich diese finanziellen Investitionen langfristig über die Heizkostenersparnis rechnen.

Anzeigen

Solarenergie

Windenergie

Über diese Seite

Zusammenfassung

Sonnenenergie nutzen heißt Geld sparen: Beheizen Sie Ihr Gebäude oder Ihr Schwimmbad mit Solarenergie

Stichwörter

Solarenergie Wärme, Solarenergie Wärmeerzeugung, Solarenergie Heizung, Sonnenenergie heizen, Solarenergie Warmwasser, Solarenergie heizen, Thermische Solarenergie